Agnes von Wyl, Volker Tschuschke, Aureliano Crameri, Margit Koemeda-Lutz, Peter Schulthess (Hg.)

Was wirkt in der Psychotherapie?

Ergebnisse der Praxisstudie ambulante Psychotherapie zu 10 unterschiedlichen Verfahren

Cover Was wirkt in der Psychotherapie?

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Forschung Psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

173 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Oktober 2016

ISBN-13: 978-3-8379-2586-9, Bestell-Nr.: 2586

Die Praxisstudie ambulante Psychotherapie – Schweiz (PAP-S) ist eine der wenigen Studien, die Behandlungsmethoden untersuchen, die tatsächlich in der psychiatrisch-psychotherapeutischen Versorgung angewandt werden. Diese naturalistische Studie bildet somit ein breites Spektrum der heutzutage in der Schweiz zugelassenen Therapiemethoden ab, wobei auch bisher wenig untersuchte Ansätze einbezogen wurden.

Die AutorInnen präsentieren die wichtigsten Ergebnisse der von 2006 bis 2013 durchgeführten Studie zur Wirksamkeit verschiedener Psychotherapiemethoden im ambulanten Bereich. Zudem werden die Befunde dazu dargelegt, welche Faktoren das Therapieergebnis beeinflussen und inwieweit sich die VertreterInnen unterschiedlicher Konzepte bzw. Psychotherapiemethoden bezüglich angewandter Interventionstechniken unterscheiden oder ähneln. Es konnte außerdem gezeigt werden, dass der Einfluss der Schulenzugehörigkeit der BehandlerInnen eine eher untergeordnete Rolle spielt.

Mit Beiträgen von Aureliano Crameri, Hugo Grünwald, Margit Koemeda-Lutz, Peter Müller-Locher, Mario Schlegel, Peter Schulthess, Volker Tschuschke und Agnes von Wyl

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort
Agnes von Wyl

1 Wie kam es zur PAP-S-Studie?
Zur Vorgeschichte der Studie
Peter Schulthess, Margit Koemeda-Lutz & Mario Schlegel

2 Wie kam es zur Zusammenarbeit der Charta mit zwei verschiedenen Hochschulen in der PAP-S-Studie?
Das wissenschaftliche Interesse an einer naturalistischen Praxisstudie
Peter Schulthess, Hugo Grünwald & Volker Tschuschke

3 Praxisstudie ambulante Psychotherapie Schweiz (PAP-S-Studie): Studiendesign
Agnes von Wyl

4 Der OPD-Ratingprozess
Persönliche Erfahrungen und Einsichten
Peter Müller-Locher

5 Psychotherapeutische Interventionstechniken
Das PAP-S-Rating-Manual (PAP-S-RM)
Volker Tschuschke, Margit Koemeda-Lutz & Mario Schlegel

6 Therapeutische Interventionstechniken:
Zur Bedeutung der Konzepttreue in der Psychotherapie
Volker Tschuschke

7 Therapeutische Techniken:
Prädiktoren und zeitliche Verlaufsaspekte
Margit Koemeda-Lutz

8 Therapeutische Beziehung
Volker Tschuschke

9 Outcome
Aureliano Crameri

10 Unterschiede zwischen TherapeutInnen
Volker Tschuschke

11 Einfluss von Geschlechts- und Gender-Aspekten in der Psychotherapie
Volker Tschuschke

12 Geschlechtsunterschiede in der PAP-S-Studie analysiert mit dem Psychotherapie-Prozess Q-Set (PQS-R-D)
Agnes von Wyl

Die Autorinnen und Autoren

Rezensionen

[ einblenden ]

www.sowhat.at

Rezension von Lisa Tomaschek-Habrina

»Vorliegendes Buch beschreibt die Praxisstudie ambulante Psychotherapie Schweiz (PAP-S) in Kooperation mit dem Klinikum der Uni Köln und dem Departement Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften Zürich, die im Zeitraum 2007 bis 2012 realisiert wurde…« [mehr]

Psychotherapie-Wissenschaft 2/2016

Rezension von Theodor Itten

»Die Freude ob der vielen Ergebnissen dieser Studie und der daraus gewonnenen, hier präsentierten Erkenntnisse ist groß. (...) Dieses Buch – aus der Praxis für die Praxis – ist ein Muss. Es gehört in die goldene Abteilung des Büchergestells…« [mehr]

www.socialnet.de

Rezension von Hans-Peter Heekerens

»Das Buch gehört in die Bibliothek von Hochschul(abteilung)en, an denen Soziale Arbeit studiert wird; zumindest solcher, in denen auf eine gediegene Qualifizierung in Fallarbeit (Social Case Work) Wert gelegt wird und/oder eine Schwerpunktbildung oder Weiterqualifizierung (Masterstudium) in Klinischer Sozialarbeit besteht…« [mehr]