Stiftung Männergesundheit (Hg.)

Sexualität von Männern

Dritter Deutscher Männergesundheitsbericht

Cover Sexualität von Männern

EUR 39,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Forschung Psychosozial

Verlag: Psychosozial-Verlag

449 Seiten, Broschur, 165 x 240 mm

Erschienen im April 2017

ISBN-13: 978-3-8379-2683-5, Bestell-Nr.: 2683

Das Thema Sexualität begegnet uns überall: in Filmen und Büchern, in der Werbung, in der Presse und im Internet. Doch wie sieht es mit der sexuellen Gesundheit in Deutschland wirklich aus? Obwohl das wissenschaftliche Interesse an männlicher Sexualität in den letzten Dekaden gewachsen ist, fehlen uns zu vielen Aspekten belastbare Daten.

Der vorliegende Dritte Deutsche Männergesundheitsbericht, der in Zusammenarbeit der Stiftung Männergesundheit mit dem Institut für Angewandte Sexualwissenschaft der Hochschule Merseburg entstand, wirft einen aktuellen Blick auf die vielseitigen Facetten der Sexualität von Männern sowohl aus sozialwissenschaftlichen als auch aus medizinischen Perspektiven. 40 Expertinnen und Experten analysieren in 31 Beiträgen den erreichten Stand, zeigen Defizite auf und geben umfangreiche Handlungsempfehlungen.

Auch in Bezug auf Fragen der gesellschaftlichen Entwicklung von Sexualität gibt der Männergesundheitsbericht wertvolle Aufschlüsse: Wie entwickelt sich Sexualität im 21. Jahrhundert? Wie vermeiden wir auf sexuelle Orientierungen bezogene Diskriminierungen? Wie können sexuelle Straftaten weiter reduziert werden?

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Geleitwort

Vorwort

Abkürzungsverzeichnis

Tabellenverzeichnis

Abbildungsverzeichnis

Kapitel 1 – Männliches Geschlecht und männliche Sexualität(en), historisch und aktuell

1.1 Sexualität in Deutschland (1933–2016)
Martin Dinges

1.2 Männliche Sexualität im Digitalzeitalter: Aktuelle Diskurse, Trends und Daten
Nicola Döring

Kapitel 2 – Sexuelle Gesundheit im Lebenslauf

2.1 Zum Begriff »Sexuelle Gesundheit«
Heinz-Jürgen Voß & Doris Bardehle

2.2 Sexuelle Gesundheit von Jungen bis zur Pubertät
Gunter Neubauer

2.3 Beschneidung bei Jungen
Heinz-Jürgen Voß

2.4 Sexuelle Gesundheit männlicher Jugendlicher – Indikatoren männlicher sexueller Jugendgesundheit
Reinhard Winter

2.5 Straight and gay – Anforderungen und Schwierigkeiten in Bezug auf Homosexualität in der männlichen Identitätsfindung
Stefan Timmermanns

2.6 Grundlagen sexualpädagogischen Arbeitens mit männlichen Kindern und Jugendlichen
Thomas Viola Rieske & Bernard Könnecke

2.7 Sexualität im mittleren Lebensalter
Kurt Starke

2.8 Sexualität von behinderten Männern
Udo Sierck

2.9 Behinderungsformen und ihre Relation zu Geschlecht und Gesundheit mit Fokus auf männliche Sexualität
Michaela Katzer, Theodor Klotz & Doris Bardehle

2.10 Sexuelle Gesundheit im Alter – Beratung und Therapie
Kurt Seikowski

Kapitel 3 – Heterogene Männlichkeiten

3.1 Migration, Flucht und sexuelle Gesundheit von Männern
Farid Hashemi, Torsten Linke & Heinz-Jürgen Voß

3.2 Bisexualität im Kontext von Hetero- und Homosexualität – Sexuelle Vielfalt und Gesundheit
Harald Stumpe

3.3 Asexualität – Definitionen und spezifische Bezüge zu Männern/Männlichkeiten
Talke Flörcken

3.4 Die Gesundheitsversorgung für Trans*-Männlichkeiten: Stand, Bedarfe, Empfehlungen
Arn Sauer & Annette Güldenring

3.5 Herausforderungen der Gesundheitsversorgung bei Intergeschlechtlichkeit
Katinka Schweizer

3.6 Sexualität und Lebensformen – BDSM-Variationen
Kirstin Linnemann

3.7 Sextoys – Bedeutung, Gebrauch, Anwendung im Rahmen männlicher Sexualität
Anja Drews

Kapitel 4 – Medizinische Belastungsfaktoren für die männliche Sexualität

4.1 Organische Grundlagen der männlichen Sexualität
Theodor Klotz

4.2 Männliche Sexualität und Hormone
Michael J. Mathers & Carl-Philipp Meyer

4.3 Erektile Dysfunktion und Ejaculatio praecox
Theodor Klotz

4.4 Sexuelle Störungen bei psychischen Erkrankungen
Michael Hettich

4.5 Sexuell übertragbare Infektionen und ihre Bedeutung für die Männergesundheit und männliche Sexualität
Matthias Stiehler

4.6 Chronische Erkrankungen und Männlichkeit – Eine intersektionale Perspektive
Aisha-Nusrat Ahmad & Phil C. Langer

Kapitel 5 – Sexualität und Grenzen, Sexualstraftaten

5.1 Kindeswohlgefährdung – Belastungen für betroffene Heranwachsende
Sabine Andresen

5.2 Sichtweisen auf sexualisierte Gewalt und sexualisierte Grenzüberschreitungen unter Jugendlichen
Elisabeth Tuider

5.3 »Täter« und auch »Opfer«: Jungen und junge Männer mit sexuell übergriffigem Verhalten
Torsten Kettritz

5.4 Pädophilie und sexueller Kindesmissbrauch: psychologische und neurowissenschaftliche Perspektiven
Tillmann H.C. Krüger, HenrikWalter, KlausM. Beier, Jorge Ponseti, Boris Schiffer & Martin Walter

5.5 Der gesellschaftliche Umgang mit Sexualstraftätern
Heino Stöver

5.6 Männliche Sexualität im Gefängnis
Jens Borchert

Kapitel 6 – Resümee

Überblick über den vorliegenden Bericht
Theodor Klotz

Anhang

Autorinnen und Autoren

Index

Bisher publizierte Männergesundheitsberichte und die Wissensreihe Männergesundheit

Rezensionen

[ einblenden ]

AEP Informationen – Feministische Zeitschrift für Politik und Gesellschaft, Nr. 3/2017, 44. Jahrgang

Rezension von Sylvia Aßlaber

»Für den vorliegenden Bericht wurden 31 Beiträge von 40 Expert*innen verfasst, welche mit amtlichen Daten arbeiteten. Die Expert*innen brachten in den verschiedensten Gebieten ihr Spezialwissen ein und versuchten einen ganzheitlichen Überblick über die Situation der Sexualität von Männern zu geben…« [mehr]

www.socialnet.de

Rezension von Rüdiger Lautmann

»Mit dem Konzept ›Männergesundheit‹ wird ein andermal das Ende der alten Gleichung besiegelt, wonach Mensch=Mann war. Der Mann dient nicht länger als Maß aller Dinge, sondern er ist jetzt eine Spezies unter mehreren. Entgegen der Egalitätsrhetorik tritt nun aber eine Differenz hervor, und die begründet sich sogar essentiell aus der physiologischen Binarität…« [mehr]

Deutsches Ärzteblatt, www.aerzteblatt.de

»Dritter Männergesundheitsbericht stellt Sexualität in den Fokus…« [mehr]