H. Shmuel Erlich

Die Couch auf dem Marktplatz

Psychoanalyse und soziale Wirklichkeit

Cover Die Couch auf dem Marktplatz

EUR 29,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Bibliothek der Psychoanalyse

Verlag: Psychosozial-Verlag

225 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

Erschienen im Juli 2020

ISBN-13: 978-3-8379-2949-2, Bestell-Nr.: 2949

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837929492

Aus dem Englischen von Elisabeth Vorspohl
Mit einem Vorwort von Martin Teising

H. Shmuel Erlich beleuchtet die fließende Grenze zwischen innerer und äußerer Realität und beschreibt die Positionierung des Psychoanalytikers/der Psychoanalytikerin an ebendieser Grenze. In den 15 hier erstmals auf Deutsch erschienenen Aufsätzen widmet sich der Autor einem breiten Themenspektrum: Er betrachtet unter anderem die analytische Ausbildung und die Identität des Analytikers oder der Analytikerin, reflektiert die Problematik von Paranoia und Regression in Gruppen und setzt sich mit der analytischen Untersuchung terroristischer Gewalt auseinander. Erlich macht deutlich, dass durch das Instrumentarium der Psychoanalyse ein tieferes Verständnis politischer Prozesse und sozialer Realität ermöglicht wird, das sowohl Individuen als auch der Gesellschaft insgesamt zugutekommen kann.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Vorwort
Martin Teising

1 Die Psychoanalyse zwischen innerer und äußerer Realität

2 Beiträge der Systemtheorie, des Group-Relations-Ansatzes und der systemischen Psychodynamik

3 Arbeit an der Grenze und analytisches Überleben

4 Identität, Realität und inneres Erleben

5 Die Identität des Psychoanalytikers

6 Der Mann Moses und der Mann Freud: Führung, Erbe und Antisemitismus

7 Am Scheideweg des Engagements: Begegnung und Austausch oder Isolationismus?

8 Das Unbehagen des Subjekts und das Wohlergehen der Kultur

9 Diskurs mit einem Feind

10 Der Psychoanalytiker zwischen unheimlicher und faktischer Realität

11 Ein Strahl Dunkelheit: die Psyche des Terroristen verstehen

12 Paranoia und Regression in Gruppen und Organisationen

13 Das flüchtige Subjekt und die psychoanalytische Organisationsforschung

14 Psychische Gesundheit unter Beschuss: Organisationsintervention in einem verwundeten sozialpsychiatrischen Zentrum

15 Psychoanalytische Gesellschaften auf der Couch

Literatur