D. Paulina Matyjas

Sexroboter

Empirische Befunde zu Gegenwart und Zukunft einer polarisierenden Technologie

Cover Sexroboter

EUR 24,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Buchreihe: Angewandte Sexualwissenschaft (ISSN: 2367-2420)

Verlag: Psychosozial-Verlag

196 Seiten, Broschur, 148 x 210 mm

1. Auflage 2022

Erschienen im Juli 2022

ISBN-13: 978-3-8379-3192-1, Bestell-Nr.: 3192

DOI: https://doi.org/10.30820/9783837978797

Mit einem Geleitwort von Konrad Weller

Mensch oder Maschine? Utopie oder Dystopie? Ersatz oder Ergänzung? Als neuartiges Produkt der Sextech-Branche entfachen Sexroboter sowohl in der Gesellschaft als auch in Wissenschaft und Medien gegenwärtig ganz konträre Gedanken und Gefühle. Noch ist die Verbreitung von Sexrobotern vermutlich sehr gering – die Spekulationen hingegen laufen auf Hochtouren und die Auseinandersetzung mit dem Thema hat vielfältige Zukunftsszenarien und Standpunkte hervorgebracht.

Matyjas verschafft Lesenden einen Einblick in eine neuartige, zukunftsorientierte Entwicklung der immer größer und gesellschaftsfähiger werdenden Sextech-Branche. Sie gibt einen Überblick über die wissenschaftliche wie medial-öffentliche Verhandlung von Sexrobotern und über Befunde bisheriger internationaler Forschung. Im Mittelpunkt stehen die Ergebnisse einer Befragung mit über 4.000 Adult-Dating-Nutzer*innen zu diversen Aspekten von Sexrobotern. Anhand der umfassenden Befunde dieser empirischen Studie hinterfragt und erweitert die Autorin das gegenwärtig vorherrschende Bild von Sexrobotern, Robotersex und den zukünftigen Nutzer*innen.

Inhaltsverzeichnis

[ einblenden ]

Dank

Geleitwort von Konrad Weller

Einleitung

1 Sexroboter: Zwischen Hype, Spekulation und Stereotypen

2 Vom Roboter zum Sexroboter: Eine begriffliche Verortung
Roboter
Humanoide Roboter
Androide
Künstliche Intelligenz
Sexroboter
Sexroboter als soziale Roboter?

3 Von der Sexpuppe zum Sexroboter: Eine technologische Verortung
Aktuelle Sexpuppen
Frühe und aktuelle Sexroboter
Die Sexroboter der Zukunft

4 Empirischer Forschungsstand
Bekanntheitsgrad und Verbreitung von Sexrobotern
Wahrnehmung von Sexrobotern
Akzeptanz und Interesse an Sexrobotern
Sexroboter-Interesse: Interindividuelle Eigenschaften und Motive
Settings von Robotersex
Anatomische Beschaffenheit des Sexroboters

5 Forschungsfragen

6 Durchführung und Auswertung

der empirischen Studie
Die Online-Befragung
Adult-Dater:innen als Zielgruppe der Erhebung
Durchführung der Erhebung
Aufbereitung der Rohdaten
Statistische Auswertungsverfahren

7 Ergebnisse
Stichprobenbeschreibung
Befunde zur Präsenz von Sexrobotern (RQ 1)
Befunde zur Wahrnehmung von Sexrobotern (RQ 2)
Befunde zum Interesse an Sexrobotern (RQ 3)
Befunde zu den Motiven für das Interesse an Sexrobotern (RQ 4)
Befunde zu Settings von Robotersex und zur anatomischen Beschaffenheit von Sexrobotern (RQ 5)

8 Diskussion
Präsenz von Sexrobotern (RQ 1)
Wahrnehmung von Sexrobotern (RQ 2)
Interesse an Sexrobotern (RQ 3)
Motive für das Sexroboter-Interesse (RQ 4)
Settings von Robotersex und anatomische Beschaffenheit von Sexrobotern (RQ 5)

9 Fazit
Zusammenfassung und Ausblick
Kritische Reflexion und Limitationen der Studie

Literatur

Anhang: Fragebogen

Rezensionen

[ einblenden ]

Deutschlandfunk, 22. Juli 2022

»In der Sendung ›Kompressor des Deutschlandfunks spricht Paulina Matyjas über ihre Forschungsergebnisse zur aktuellen und zukünftigen Nutzung von Sexrobotern.…« [mehr]