tl_files/fm/Download/Presse/Lorbeer-Jubiläumsbutton.png

Wir bedanken uns vor allem bei den zahlreichen Autorinnen und Autoren, die uns im Laufe dieser 25 Jahre ihre Bücher zur Publikation anvertraut haben.

Wenn Sie unsere Vorschau als PDF downloaden möchten, finden Sie sie hier in unserem Download-Bereich.

Aktuelles

11.09.2018 15:40

Call for Papers

Für die Zeitschrift »psychosozial« (2/2020) zum Thema »Verschwörungsdenken« freuen wir uns über Einsendungen.

Weiterlesen …

11.09.2018 10:13

Otto F. Kernberg wird 90 Jahre alt

Am 10.09.1928 in Wien geboren, feiert der herausragende Psychoanalytiker Otto F. Kernberg diese Woche seinen 90. Geburtstag. Er hat zahlreiche Schriften, besonders zu den Themen Narzissmus, Objektbeziehungen und Persönlichkeitsstörungen, veröffentlicht und wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet.

Weiterlesen …

7.09.2018 11:31

DPV-Herbsttagung 2018

Vom 21. bis 24. November 2018 findet in Bad Homburg die diesjährige Herbsttagung der Deutschen Psychoanalytischen Vereinigung statt. Mit dem Thema »Es bleibt anders – Psychoanalyse im gesellschaftlichen Spannungsfeld« sollen die aktuellen gesellschaftlichen und politischen Entwicklungen sowie die damit einhergehenden Spannungen und Ängste aufgegriffen werden.

Weiterlesen …

1.09.2018 09:00

Jubiläumsaktion im September

In diesem Jahr wird der Psychosozial-Verlag 25 Jahre alt! – Ein passender Anlass, um unsere Zeitschrift »supervision« näher kennenzulernen.

Weiterlesen …

31.08.2018 10:13

Überleben in Extremsituationen

Vor 115 Jahren wurde der Psychoanalytiker und Kinderpsychologe Bruno Bettelheim geboren, aus diesem Anlass erschien ein ausführlicher Artikel von Roland Kaufhold in der »Jüdischen Allgemeinen«.

Weiterlesen …

21.08.2018 10:30

Wie gefährlich ist Donald Trump?

»Das umstrittene Buch ›Wie gefährlich ist Donald Trump?‹ ist mittlerweile auch auf Deutsch erschienen. Neben der Titelfrage wird darin auch der Trump-Kult besprochen und erklärt, welche Bedeutung Twitter in Trumps Verhaltensmuster hat...« (Ulrich Sollmann, Focus-Online vom 21. August 2018)

Weiterlesen …

25.07.2018 12:07

Tilmann Moser feiert seinen 80. Geburtstag

Am 29. Juli 2018 feierte der Psychoanalytiker und Körperpsychotherapeut Tilmann Moser seinen 80. Geburtstag mit einem Festvortrag.

Weiterlesen …

2.07.2018 10:43

Liedermacher erinnert an Gefängnis und Folter

Karl-Heinz Bomberg liest aus seinem Buch »Heilende Wunden« und erinnert sich mit Liedern an die Zeit als politischer Gefangener in der DDR.

Weiterlesen …

22.06.2018 15:10

Jan Faktor wird mit dem Italo-Svevo-Preis 2018 ausgezeichnet

Am 20. Juni 2018 wurde unserem Autor Jan Faktor im Hamburger Literaturhaus in einem Festakt der diesjährige Italo-Svevo-Preis verliehen.

Weiterlesen …

18.06.2018 14:57

Hans-Jürgen Wirth über Donald Trump

Für tagesschau.de hat Hans-Jürgen Wirth ein Interview über den US-Präsidenten Donald Trump gegeben.

Weiterlesen …

6.04.2018 16:07

25. Jahrbuch für Psychoanalytische Pädagogik

In diesem Jahr feiern wir auch das Erscheinen des 25. Jahrbuchs für Psychoanalytische Pädagogik im Psychosozial-Verlag!

Weiterlesen …

30.12.2017 11:23

Narzissmus und Macht in der Politik: Das Beispiel Donald Trump

Eine psychoanalytische Perspektive auf den amtierenden US-Präsidenten Donald Trump vermittelt Hans-Jürgen Wirth in seinem dreiteiligen Artikel im Magazin für Kultur und Rebellion »Hinter den Schlagzeilen«. Dort thematisiert er unter anderem den Einfluss von Psychopathologie auf politisches Handeln ...

Weiterlesen …

29.11.2017 12:49

Jürgen Straub erhält Höffmann-Wissenschaftspreis 2017 der Universität Vechta

Der Höffmann-Wissenschaftspreis für Interkulturelle Kompetenz wird im Jahr 2017 bereits zum siebten Mal an der Universität Vechta vergeben: Die Entscheidung fiel auf den Psychologen, Autor und Herausgeber Jürgen Straub (Ruhr-Universität Bochum). Der Preis würdigt herausragende und wegweisende Arbeiten aus Themenfeldern der interkulturellen Kompetenz. Er wird jährlich an Universitäten und Forschungseinrichtungen weltweit ausgeschrieben.

Weiterlesen …

29.11.2017 09:06

»Man muss sich in die Lage der Betroffenen versetzen«

Im Interview mit Pamela Dörhöfer für die Frankfurter Rundschau spricht der Medizinhistoriker Volker Roelcke über die Bedeutung des Wortwissens in der Vergangenheit und über das Verständnis von evidenzbasierter Medizin in der Gegenwart. Darüber, wie eine alternative Demenzforschung aussehen könnte, wo die Grenzen von Tierversuchen liegen und warum eine Synthese von Natur- und Kulturwissenschaften in der Medizin unbedingt wünschenswert ist.

Weiterlesen …

28.11.2017 10:49

Till Bastian ist Preisträger der Dr. Margrit Egnér-Stiftung 2017

Am 9. November wurde Till Bastian der Preis der Dr. Margrit Egnér-Stiftung in Zürich verliehen. Mit diesem jährlich vergebenen Wissenschaftspreis würdigt die Stiftung Personen, »die durch ihr Lebenswerk, das Verfassen einzelner hervorragender Arbeiten oder die praktische Tätigkeit auf wissenschaftlicher Grundlage zu einer humaneren Welt beitragen, in welcher der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit im Mittelpunkt steht«.

Weiterlesen …

24.11.2017 12:44

Andreas Peglau im Gespräch zum Rechtsruck im 21. Jahrhundert

Wie kann der aktuell zu verzeichnende politische Rechtsruck der Gesellschaft erklärt und verstanden? Worauf lässt sich der Erfolg von populistischen Parteien und Politikern zurückführen? Wie kann dem entgegentreten werden? Vor dem Hintergrund seiner Auseinandersetzung mit Wilhelm Reichs »Massenpsychologie des Faschismus« spricht Andreas Peglau im Interview über die Suche nach hasserfüllten Feindbildern ...

Weiterlesen …

9.11.2017 14:54

Es gibt ein Recht auf ein drittes Geschlecht

Das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gab am 8. November 2017 ein Grundsatzurteil zur Intersexualität bekannt. Intersexuelle Menschen können sich auf das allgemeine Persönlichkeitsrecht und den Gleichheitsgrundsatz des Grundgesetzes berufen, um in offiziellen Dokumenten weder als männlich noch als weiblich anerkannt zu werden. Der Gesetzgeber wird von den Verfassungsrichtern dazu aufgefordert, die Entscheidung bis Ende 2018 umzusetzen und ein drittes Geschlecht ins Geburtenregister aufzunehmen.

Weiterlesen …

6.11.2017 11:22

Paul L. Janssen erhält den Ehrenpreis der Deutschen Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und Ärztliche Psychotherapie (DGPM)

Prof. Dr. P. L. Janssen wurde für sein jahrzehntelanges fachpolitisches Engagement geehrt. Als Gründungspräsident leitete Professor Paul Janssen von 1992 bis 2004 die Deutsche Gesellschaft für Psychosomatische Medizin und ärztliche Psychotherapie und hat nicht nur in dieser Zeit maßgeblich die Entwicklung der Psychosomatischen Medizin und der Psychotherapie in Deutschland mitgeprägt.

Weiterlesen …