Aktuelles

Kollateralfragen in der Coronakrise

Unser Verleger Hans-Jürgen Wirth veröffentlicht Kolumnen zur aktuellen Situation um Covid-19 auf Spiegel Online. In seinen Beiträgen widmet er sich den diversen psychologischen Aspekten dieser Ausnahmesituation.

Bisher sind Beiträge zu folgenden Themen erschienen:

Kann die Angst vor Corona die Paarbeziehung gefährden?
(17.3.2020)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Ist es gut, jetzt besorgt zu sein? (19.3.2020)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Wie finde ich zu einer neuen Normalität: Ich, der Schlunz (21.3.2020)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Warum verändern manche Menschen ihr Verhalten immer noch nicht? (23.3.2020)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Würde es helfen, jetzt Optimist zu werden? (25.3.2020)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Warum sind wir plötzlich so bedürftig nach alten Kontakten? (30.3.2020)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Kollateralfragen im Corona-Alltag: Bisher war Selbstoptimierung der Maßstab - und nun? (03.04.2020, 11:30 Uhr)
www.spiegel.de/gesundheit/psychologie

Warum ist Geduld so eine unterschätzte Tugend? (15.04.2020)
www.spiegel.de/psychologie

Was ist verzichtbar - und was hat wirklich Bedeutung? (19.04.2020)
www.spiegel.de/psychologie

Wir sind verwundbar - und das ist auch gut so (24.04.2020)
www.spiegel.de/psychologie

Werden wir unvorsichtig, weil wir zu wenig Angst haben? (01.05.2020)
www.spiegel.de/psychologie

Schützt das Grundgesetz nicht alle gleich? (09.05.2020)
www.spiegel.de/psychologie

Aids und Corona: »Die Ängste vieler Menschen sind erstaunlich ähnlich« (31.05.2020)
www.spiegel.de/psychologie


Eine Übersicht über alle veröffentlichten Artikel von Herrn Wirths »
Kollateralfragen in der Coronakrise« finden Sie hier:
www.spiegel.de

Zurück