23. März 2022 (Hamburg-Harburg)

2022-03-23

Das Elend der Verschickungskinder – Kinderkurheime als Orte der Gewalt
Vortrag zum Elend der Verschickungskinder

Infos, Dokumentationen und Ursachenforschung, mit Ausschnitten aus Betroffenenberichten und Lesen aus dem Porträtbuch Heimweh – Verschickungskinder erzählen

Termin:
23. März 2022, 19.30 – 21 Uhr

Veranstaltungsort:
Bücherhalle Harburg
Eddelbüttelstraße 47a
21073 Hamburg

Anmeldung:
040 77 29 23, anke.zumdohme@buecherhallen.de, www.buecherhallen.de

Anja Röhl
Heimweh - Verschickungskinder erzählen
EUR 24,90

Über Jahrzehnte wurde nicht darüber gesprochen, was sich hinter verschlossenen Türen in sogenannten Kinderkur- und Erholungsheimen abspielte. Dabei wurden nach 1945 bis in die 1990er Jahre rund acht bis zwölf Millionen Kinder verschickt. Viele von ihnen kamen gedemütigt, misshandelt und traumatisiert zurück. Nun brechen sie ihr Schweigen. Anja Röhl hat mit zahlreichen Verschickungskindern gesprochen und ihre Geschichten aufgeschrieben. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Das Elend der VerschickungskinderAnja Röhl
Das Elend der Verschickungskinder
Kindererholungsheime als Orte der Gewalt
EUR 29,90

Zwischen den 1950er und 1990er Jahren wurden in Westdeutschland zwischen acht und zwölf Millionen Kinder auf kinderärztliches Anraten und auf Kosten der Krankenkassen ohne Eltern zur »Erholung« verschickt. Die institutionelle Gewalt, die sich hinter verschlossenen Türen ereignete, reichte von Demütigungen über physische Gewalt bis hin zu sexuellem Missbrauch. Betroffene leiden noch heute an den Folgen der erlittenen Traumata. Anja Röhl gibt den Verschickungskindern eine Stimme und möchte die Träger ehemaliger Verschickungsheime in die Verantwortung nehmen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück