25. Juni 2021 (Online)

2021-06-25

12. Internationaler Kongress zur Therapie und Theorie von Persönlichkeitsstörungen

Mit dem Unbewussten beschäftigen wir uns seit Beginn der Entwicklung psychotherapeutischer Verfahren. Wir versuchen, unseren Patientinnen und Patienten einen Einblick in ihre Biografie zu ermöglichen, um dysfunktionale Muster in ihrem Handeln und Denken bewusst zu machen, die für sie selbst und ihre Umwelt belastend und schädlich sind. Damit blicken wir in die biografische Vergangenheit.

Das Unbekannte hingegen wird gerne in der Zukunft, im Außen (in der Fremde) und im Anderen verortet, bleibt im Dunkeln und lässt lediglich Vermutungen, Hypothesen, Spekulationen und Projektionen zu. Diese können uns in der Gegenwart allerdings mit ähnlicher Macht wie die des Unbewussten beeinflussen.

In Zeiten der Bedrohung, mit der sich unser Kongress zentral beschäftigt, erleben wir dies gerade hautnah. Die Coronakrise birgt nach wie vor viele Unbekannte im Hinblick auf ihre epidemiologischen, medizinischen, sozialen und psychischen Folgen. Der Klimawandel bedroht uns wegen seiner schleichenden Entwicklung weniger alltäglich und seine Bedrohung wird auch nicht durch symbolische Zeichen wie Masken und veränderte Begrüßungszeremonien unablässig spürbar, schlägt sich aber immerhin kognitiv im Bewusstsein verantwortungsbewusster Zeitgenossen nieder. Glücklicherweise wird die Bedrohung durch die menschengemachte Erderwärmung zumindest von einem großen Teil der heranwachsenden Generationen intensiv und kontinuierlich aktualisiert.

Die Reaktion auf mögliche Gefahren des Unbekannten besteht von jeher in der evolutionär geformten Antwort im Sinne des »Fight or Flight«: regressiver phobischer Rückzug vor angstbesetzten Vorstellungen und Fantasien und entsprechende kontraphobische Rituale, auf der anderen Seite eine aggressive Fokussierung auf die verleugneten Wahrzeichen der Bedrohung und deren Botschafter. Im Rahmen dieser Abwehr entstehen pseudokausale Erklärungsnarrative, in denen die Externalisierung der eigenen Destruktivität in Gestalt von Andersdenkenden und vermeintlichen oder phantasierten Angehörigen differenter (Sub)kulturen ausgemacht und bekämpft werden. So ist der Antisemitismus eine über Jahrhunderte tradierte, gesellschaftsinhärente Ausprägung dieser Dynamik. Mit solchen brisanten aktuellen, aber auch historischen Mechanismen und Entwicklungen beschäftigt sich der 12. Internationale Kongress zu Theorie und Therapie von Persönlichkeitsstörungen in Vorträgen und Workshops in erster Linie.
Im Gegensatz zur dunklen Seite des Unbekannten steht aber auch dessen Faszination: unbekannte Phänomene, Orte und Prozesse haben schon immer Neugier und Forschergeist geweckt, die zur Quelle von kreativen Entwicklungen und Erklärungen wurden und damit wissenschaftliche, kulturelle und technische Fortschritte gefördert haben. Auch dieser Aspekt lässt sich gut im gegenwärtigen Bedrohungsszenario beobachten. Noch nie hat es – von Ausnahmen chauvinistischer und protektionistischer Haltungen abgesehen – so lebhafte und intensive, international korrespondierende Forschungsaktivitäten und Bemühungen mit gemeinsamen ökonomische Copingstrategien gegeben wie derzeit, was zumindest die Hoffnung auf eine solidarischere humanitäre Entwicklung der Weltgemeinschaft birgt. Und in den sozialen Medien kursieren, neben den Elaboraten selbst ernannter Verschwörungstheoretiker als Schattenseite der Kreativität, zum Teil hinreißend komische Clips, Kommentare, Cartoons und Persiflagen zur gegenwärtigen Bedrohungslage, was die Bedeutung von Humor, Satire und Ironie als so genannte »reife Abwehrmechanismen« von Angst und Konfliktspannung verdeutlicht. Auch dieser Aspekt einer kreativ-progressiven Reaktion auf eine Bedrohung kommt im Programm der Tagung nicht zu kurz.

Wir freuen uns auf ein fesselndes und aufschlussreiches Tagungsprogramm, kompetente Referentinnen und Referenten und natürlich auf Ihre Teilnahme an dieser Tagung, die längst zu einem festen Bestandteil der internationalen Kongressszene geworden ist.

Wir heißen Sie herzlich willkommen zum 12. Internationalen Kongress zur Therapie und Theorie von Persönlichkeitsstörungen.

Freuen Sie sich auf Vorträge und Workshops mit u.a. Otto F. Kernberg, Melanie Büttner, Daniel Freeman, Ulrich Schultz-Venrath und Stephan Doering.

Veranstalter:
Klett-Cotta Verlag
Schattauer Verlag 

Veranstaltungsort:
Online

Veranstaltungstermin:
25. Juni 2021

Weitere Infos:
www.ikttp.de

Von den Vortragenden im Psychosozial-Verlag erschienen:

Der unbewusste MenschBernhard Haslinger, Bernhard Janta (Hg.)
Der unbewusste Mensch
Zwischen Psychoanalyse und neurobiologischer Evidenz
EUR 19,90

Unbewusste Prozesse prägen den überwiegenden Teil unseres Fühlens und Denkens, beeinflussen unsere Beziehungen, Entscheidungen und Geschicke. Die AutorInnen zeigen, dass neurobiologische Methoden neue Perspektiven für die Psychoanalyse eröffnen und wie sich psychoanalytische Konzepte und Modelle mithilfe der Neurobiologie belegen lassen. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Einblicke in die kinderanalytische ArbeitAda Borkenhagen, Sabine Dost, Iris Lauenburg (Hg.)
Einblicke in die kinderanalytische Arbeit
Behandlungskonzepte und Falldarstellungen
EUR 29,90

Die BeiträgerInnen gewähren umfassende Einblicke in die kinderanalytische Arbeit von PsychoanalytikerInnen und schaffen dabei den Spagat zwischen Theorie und Praxis: Wohl balanciert wechseln sich theoretische Überlegungen zu Behandlungskonzepten mit der Darstellung konkreter Fallbeispiele ab. Leserinnen und Leser lernen so aus verschiedenen Blickwinkeln unterschiedliche Therapiekonzepte kennen. Das Buch ist praxisnah und gleichzeitig Zeugnis der psychoanalytischen Theorieentwicklung auf dem Feld der Kinder- und Jugendlichenpsychoanalyse. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Fritz Lackinger, Hemma Rössler-Schülein (Hg.)
Psychoanalyse und Universität
Zur Verbindung von akademischer Lehre und analytischer Praxis
EUR 22,90

Das Verhältnis von Psychoanalyse und Universität gilt seit jeher als sehr spannungsvoll, ebenso die Ausbildung zum klinischen Psychoanalytiker im universitären Rahmen. Die AutorInnen des vorliegenden Bandes zeigen auf, dass es dennoch vielfältige und internationale Versuche gibt, die Psychoanalyse an der Universität zu institutionalisieren und (werdenden) PsychoanalytikerInnen die Möglichkeit zu geben, akademische mit psychoanalytischen Qualifikationen zu verbinden. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Sebastian Leikert, Antje Niebuhr (Hg.)
Von der Musik zur Sprache und wieder zurück
Jahrbuch für Psychoanalyse und Musik, Band 1
EUR 26,90

Im ersten Band des vorliegenden Jahrbuchs für Psychoanalyse und Musik erkunden AutorInnen der Fachrichtungen Psychoanalyse, Musiktherapie und -wissenschaft die Wechselbeziehungen von Musik und Sprache und erschließen deren unbewussten Sinn. Es geht unter anderem um den Einsatz von Musik zur Behandlung von Schmerz, die Vertonung von »Sehnsucht«, Transformationsprozesse in Musik und Sprache, Musiktherapie mit Borderline-PatientInnen, Musik als interkulturelle Sprache und Wagners Tristan als »die erste Psychoanalyse in Musik«. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Otto F. Kernberg
Affekt, Objekt und Übertragung
Aktuelle Entwicklungen der psychoanalytischen Theorie und Technik
EUR 29,90

»Insgesamt ein empfehlenswertes Buch, zu dem der/die Analytiker/in greifen kann, wenn er/sie sich Überblick, Anregungen und Stoff für Auseinandersetzungen holen will.« Ingrid Baumert in PPmP [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Internationale Psychoanalyse 2012Angela Mauss-Hanke (Hg.)
Internationale Psychoanalyse 2012
Ausgewählte Beiträge aus dem International Journal of Psychoanalysis, Band 7
EUR 32,90

»Geschickt werden in ›Internationale Psychoanalyse‹ die spannendsten und substanziellsten Arbeiten des ›International Journal of Psychoanalysis‹ versammelt. Die Arbeit, die hinter diesem äußerst ansprechenden Projekt steckt, muss gewürdigt werden: Proficiat!« Johann-Peter Haas [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Lina Arboleda, Vania Zschokke
Die Borderlinestörung gesprächs- und erzählanalytisch betrachtet
Eine linguistisch-empirische Studie
EUR 34,90

Mittels der qualitativen Methoden der Gesprächsanalyse und der Erzählanalyse JAKOB werden Narrative sowie Eröffnungs- und Abschiedsepisoden aus Psychotherapiegesprächen untersucht. Die Zusammenführung der methodenspezifischen Ergebnisse bildet die Grundlage für eine sprachbasierte Typologisierung. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

AngstAnne Springer, Bernhard Janta, Karsten Münch (Hg.)
Angst
Eine Publikation der DGPT
EUR 36,00

Das Thema »Angst« hat in den letzten Jahren ungeahnte Aktualität erlangt. Die Beiträge des Bandes dokumentieren ein psychoanalytisches Nachdenken über Ängste und Angsterkrankungen, geben aktuelle Forschungsergebnisse wider und betrachten die Angst im analytischen Raum. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Arbeitshefte Gruppenanalyse (Hg.)
psychosozial 119: Das Gehirn in der Gruppe - Die Gruppe im Gehirn: Zum Verhältnis von Neurowissenschaften und Gruppenanalyse
(33. Jg., Nr. 119, 2010, Heft I)
EUR 19,90

Dieser Titel ist derzeit vergriffen.

Freie Assoziation - Das Unbewusste in Organisationen und Kultur 02/2009, herausgegeben von Martin TeisingUllrich Beumer, Klaus Gourgé, Rolf Haubl, Dieter Ohlmeier, Burkard Sievers (Hg.)
Freie Assoziation - Das Unbewusste in Organisationen und Kultur 02/2009, herausgegeben von Martin Teising
12. Jahrgang, 2009, Heft 2
EUR 19,90

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Anne Springer, Karsten Münch, Dietrich Munz (Hg.)
Sexualitäten
Eine Publikation der DGPT
EUR 19,90

Die Autorinnen und Autoren dieses Bandes reflektieren aus heutiger Sicht mit unterschiedlichen Perspektiven ein zentrales Thema der Psychoanalyse in Überlegungen zur Theorie und Behandlungstechnik: die Sexualität. Im Zentrum steht dabei die Aktualität des Triebkonzepts. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Edith Jacobson Ulrike May, Elke Mühlleitner (Hg.)
Edith Jacobson
Sie selbst und die Welt ihrer Objekte. Leben, Werk, Erinnerungen
EUR 19,90

Edith Jacobsons ärztliche und psychoanalytische Ausbildung absolvierte sie in der Weimarer Republik, für deren gesellschaftliche Aufbrüche und politische Umbrüche sie ein feines Sensorium besaß. Ihr historisches und politische Interesse verbindet Jacobson mit dem Widerstand gegen den Nationalsozialismus. 1935 wurde sie in Berlin verhaftet, des Hochverrats angeklagt und verurteilt; 1938 gelang ihr die spektakuläre Flucht nach Amerika. Neben Archivmaterialien verarbeitet dieses Buch auch Selbstzeugnisse Jacobsons, wie Briefe, Gedichte und autobiografische Texte, sowie ihre Aufzeichnungen, die sie im Gefängnis gemacht hat. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Migration and PersecutionKarin Bell, Alex Holder, Paul Janssen, Jan van de Sande (Eds.)
Migration and Persecution
Psychoanalytic Perspectives and Therapy
EUR 29,90

Migration and persecution are of central importance across the globe. In this book, six psychoanalysts provide an access to the heterogeneous forms and treatment of the human experience with uprooting, trauma, loss and violence, offering a lifelike approach both to the topic and to how the fear of the foreign and the strange is dealt with. (Migration und Verfolgung sind ein weltweit zentrales Thema. Sechs Psychoanalytiker geben in diesem Buch einen Einblick in die heterogene Ausgestaltung und Verarbeitung menschlicher Erfahrung mit Entwurzelung, Trauma, Verlust und Gewalt und bieten damit einen vielfältigen, erlebnisnahen Zugang auch zum Umgang mit der Angst vor dem Fremden.) [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Auf Der SucheChristian Warrlich, Ellen Reinke (Hg.)
Auf Der Suche
Psychoanalytische Betrachtungen zum AD(H)S
EUR 24,90

Das Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitäts-Syndrom (ADHS) wird psycho-sozio-somatisch bedingt und als ein Sinnbild der Moderne verstanden. Eine psychoanalytische Betrachtung verhilft zu einem integrierenden Verständnis und betrachtet es nicht einseitig als monokausale, körperlich-genetische Krankheit. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Anthony W. Bateman, Peter Fonagy
Psychotherapie der Borderline-Persönlichkeitsstörung
Ein mentalisierungsgestütztes Behandlungskonzept
EUR 39,90

Die Borderline-Persönlichkeitsstörung ist eine schwere Charakterpathologie, unter der ungefähr zwei Prozent der Bevölkerung leiden. Bateman und Fonagy haben nun ein erfolgreiches, psychoanalytisch orientiertes Behandlungsverfahren entwickelt. In diesem Buch präsentieren die Autoren die erste ausführliche Darstellung dieser neuen mentalisierungsgestützten Behandlungsmethode. [ mehr ]

Dieser Titel ist derzeit vergriffen.

Gruppenanalytische Supervision und OrganisationsberatungRolf Haubl, Rudolf Heltzel, Marita Barthel-Rösing (Hg.)
Gruppenanalytische Supervision und Organisationsberatung
Eine Einführung
EUR 36,00

Der Sammelband bietet einen doppelten Überblick: Zum einen werden Konzepte und Praxisfelder der Gruppenanalyse in ihrer außer-therapeutischen Anwendung vorgestellt. Zum anderen liefern praxisnahe Berichte einen Überblick über die Supervision und Beratung verschiedenster Organisationen – von Schulen, Kliniken und Kirchen bis hin zu Unternehmen und politischen Parteien. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Der 11. SeptemberThomas Auchter, Christian Büttner, Ulrich Schultz-Venrath, Hans-Jürgen Wirth (Hg.)
Der 11. September
Psychoanalytische, psychosoziale und psychohistorische Analysen von Terror und Trauma
EUR 39,90

Die Autorinnen und Autoren aus Amerika, Israel und Deutschland analysieren – ausgehend von den Terroranschlägen am 11.9. 2001 in New York und Washington – souverän die psychologischen und psychohistorischen Wurzeln und aktuellen Erscheinungsformen des Terrorismus und belegen die immer wichtiger werdende Rolle einer psychologisch fundierten Terrorismus- und Friedensforschung. [ mehr ]

Sofort lieferbar.
Lieferzeit (D): 2-3 Werktage

Zurück