26. und 27. Juni 2020 (Wien)

2020-06-26 - 2020-06-27

Identität(en) – Das Selbsterleben in sozialen Kontexten

Wir sind in mannigfaltige soziale Kontexte eingebunden, die uns im Wechselspiel von Zuschreibung und Identifikation, Zugehörigkeit und Abgrenzung herausfordern.
Fragen nach dem Geschlecht, der Ethnie, der Religion, der sozialen Herkunft, der sexuellen Orientierung, … können zu massiven inneren Konflikten führen, aber auch gesellschaftliche Spannungen hervorrufen.
Wie zeigen sich diese komplexen Zusammenhänge in der selbstpsychologisch–psychoanalytischen Praxis und wie lässt sich das Erleben von Identitäten konzeptuell fassen?
Diesen Fragestellungen widmen sich die 5. Wiener Selbstpsychologietage, zu denen der Wiener Kreis für Psychoanalyse und Selbstpsychologie (WKPS) alle Interessierten herzlich einlädt!

Veranstaltungsanmeldung:

Kann ab sofort auf www.selbstpsychologie.at erfolgen.
Frühbucherbonus bis 31.3.2020: 230€, ab 31.3.2020: 250€ KandidatInnen/StudentInnen/PropädeutikumsteilnehmerInnen: Frühbucherbonus bis 31.3.2020: 150€, ab 31.3.2020: 170€
Inkl. einem festlichen Abendessen (anschließend Musik und Tanz, kein Dresscode) am Freitag, einem kleinen Mittagsbuffet am Samstag und der Pausenverpflegung an beiden Tagen. Der Heurigenbesuch am Samstag erfolgt auf eigene Kosten.
Ihre Anmeldung ist erst nach Einlangen der Tagungsgebühr (vorbehaltlich verfügbarer Plätze) rechtsverbindlich. Eine Absage bedarf der Schriftform. Bei Stornierungen bis inklusive 31. Mai 2020 werden 50% der Teilnahmegebühr rückerstattet. Bei einem Rücktritt nach dem 31. Mai 2020 kann keine Rückerstattung mehr erfolgen.

Veranstaltungsort:

Hotel Stefanie
Taborstraße 12
1020 Wien

Zurück