29. August 2020 (Berlin)

2020-08-29

Dozent:
Dr. Thomas Bengner, Dipl.-Psych.

Aufgrund der zunehmenden Lebenserwartung wird die Zahl der Demenzerkrankungen und kognitiven Beeinträchtigungen in der Bevölkerung in den kommenden Jahren deutlich ansteigen. Daneben hat sich in den vergangenen Jahren auch ein Bewusstsein dafür entwickelt, dass viele psychische Erkrankungen, wie z. B. depressive Störungen, mit häufig deutlichen kognitiven Einschränkungen verbunden sind. Theoriegeleitet, aber auch sehr praxisbezogen werden verschiedene Aspekte neuropsychologischer Diagnostik und Behandlung im Seminar vermittelt.

Wesentliche Inhalte:

Wichtige neuropsychologische Testverfahren
Aktuelle Behandlungskonzepte mit einem Schwerpunkt u. a. auf Demenzen
Analyse von Fällen anhand neuropsychologischer Berichte und Gutachten
Praktische Übungen in Kleingruppen

Wissenswertes:
Der Seminarleiter untersucht und behandelt als Klinischer Neuropsychologe und Psychotherapeut sowohl im ambulanten als auch stationären Rahmen Patienten mit neuropsychiatrischen Erkrankungen. Er ist weiterhin als Supervisor und Dozent regelmäßig an der Ausbildung von Neuropsychologen und Psychotherapeuten beteiligt. Die Teilnehmer sollen mehr Sicherheit und Know-how erlangen für den Umgang mit Patienten, die eine neurologische Erkrankung haben oder neuropsychologische Beschwerden berichten. Das Verständnis für den Inhalt neuropsychologischer Berichte soll gestärkt werden.

Weitere Informationen:
www.psychologenakademie.de


Ansprechpartnerin:
Steffi Baumgarten: s.baumgarten@
psychologenakademie.de oder 030 / 20 91 66 314

Zurück