4. bis 6. November 2021 (Hamburg)

2021-11-04 - 2021-11-06

Auf dem Weg zur Medizin 5.0
Integrierte Medizin und Digitalisierung – Anpassung Passung Widerstand
22. Jahrestagung der Thure von Uexküll-Akademie für Integrierte Medizin (AIM)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

die Thure von Uexküll-Akademie lädt Sie zu ihrer Jahrestagung im November 2021 herzlich nach Hamburg ein. Die Hamburger Vorbereitungsgruppe und der Vorstand haben Referent:innen aus verschiedenen Fachgebieten eingeladen um die Themen Medizin 4.0 und Medizin 5.0, die Digitalisierung in der Medizin zu debattieren.

Mit Medizin 4.0 haben wir täglich zu tun. Informations- und Kommunikationstechnologien haben in die Praxen und Kliniken Einzug gehalten und seit Jahren wird an der Verzahnung und Verknüpfung der Versorgung von Patientinnen und Patienten mit den Systemen der Datenverarbeitung gearbeitet. Darüber hinaus sind in Diagnostik und therapeutischen Entscheidungsfindungen »lernende Systeme« im Einsatz, die auf der Basis von »Künstlicher Intelligenz« (KI) arbeiten. Dieses Gebiet wird Medizin 5.0 genannt.

Die Tagung wirft die Frage auf, in welcher Beziehung steht die Integrierte Medizin, wie sie die Thure von Uexküll-Akademie entwickelt, zu diesen Veränderungen? Mit welchen Fragen, Herausforderungen und Verunsicherungen sind wir infolge der Digitalisierung der Medizin täglich konfrontiert? Wohin führen diese Entwicklungen und Disruptionen? Alle in der Heilkunde Tätigen sowie alle Kranken, Genesenden und Angehörige ringen um ihre jeweils passende Haltung zu den krankheitsbedingten Aufgaben und Lebenslagen, in denen sie sich befinden. Mit der diesjährigen Tagung suchen wir die Auseinandersetzung mit den aktuellen Entwicklungen. Diese »disruptiven Innovationen« haben bei der Kommerzialisierung des Gesundheitswesens durch Investoren eine große ökonomische Bedeutung. Aus unserer Sicht stehen den grundlegenden Fragen nach den möglichen hilfreichen Anwendungsgebieten die nach den potentiellen Schäden durch die Digitalisierung der Medizin gegenüber. Die Ballade vom Zauberlehrling spricht es unmittelbar an, Verwirrungen und Not sind uns nicht fremd. Sie erfasst die Leichtfertigkeit, »die Geister zu rufen« und bringt die Furcht vor der Verantwortung in starke Bilder. Die Tagung verstehen wir nicht als Suche nach Mächten oder Meister:innen, die fertige Antworten auf die aufgeworfenen Fragen geben. Wir wissen, wir sind nicht analysierende Beobachter:innen, sondern Teil des Geschehens.

Wir alle leben und praktizieren unmittelbar inmitten der Prozesse der Innovationen, die von den Befürwortern sogar als »Revolutionierung von Medizin und Gesundheit« bezeichnet werden. Wir freuen uns, Sie zu dieser Tagung nach Hamburg einzuladen. Dabei hoffen wir auf Ihre und unsere gemeinsame Neugier und bauen auf das Konzept des »lernenden Modells«, das dem Denken der Thure von Uexküll-Akademie zu Grunde liegt. Lassen Sie uns gemeinsam nach angemessenen Haltungen suchen, die der Weiterentwicklung von Integrierter Medizin dienen.

Philipp Herzog,
Marén Möhring,
Jens Prager,
Christine Schroth der Zweite,
Anna Staufenbiel-Wandschneider,
Hamburger Tagungsvorbereitungsgruppe

Allgemeines
Die Zertifizierung der Veranstaltung ist bei der Ärztekammer Hamburg beantragt. Die Tagung findet im Format einer Hybridveranstaltung statt. Sie wird je nach gesetzlichen Vorgaben als Online- oder Präsenzveranstaltung mit virtueller Übertragung stattfinden. Sollte pandemiebedingt eine Präsenzveranstaltung nicht möglich sein, findet die gesamte Tagung virtuell statt. Die Zahl der zugelassenen Teilnehmer:innen sowie Fragen zum geselligen Abend, können voraussichtlich im September 2021 geklärt werden. Alle Interessierten werden rechtzeitig informiert. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Getränke und Speisen werden den Hygienebedingungen entsprechend gestaltet sein.

Termin
4. bis 6. November 2021

Veranstaltungsort
Erikahaus
Universitätskrankenhaus Eppendorf
Martinistraße 52
20246 Hamburg 

Weitere Infos und Anmeldung:
uexkuell-akademie.de

Zurück