Traude Ebermann

Titel: Mag.a, Dr.in phil.

Traude Ebermann ist Klinische und Gesundheitspsychologin, (Lehr-)Psychotherapeutin mpLb für Katathym Imaginative Psychotherapie (OEGATAP), Supervisorin (ÖBVP), langjährige Mitarbeiterin (1990–2010) von »Frauen beraten Frauen« (Wien) sowie Initiatorin des angeschlossenen Instituts für Frauenspezifische Psychotherapie. Seit vielen Jahren ist sie zudem als Genderexpertin in der universitären Lehre und Ausbildung tätig.

Autorinnenfoto: Reinhard David

Stand: Februar 2018
Portrait Traude Ebermann

Alle über uns beziehbaren Titel von Traude Ebermann:

Sexualität in der Imagination - Blumige MuschelgeschichtenTraude Ebermann
Sexualität in der Imagination - Blumige Muschelgeschichten
Über die Wirksamkeit von Motiven der Katathym Imaginativen Psychotherapie. Eine qualitative Studie
EUR 44,90

Die »Katathym Imaginative Psychotherapie« (KIP) ist eine tiefenpsychologische Psychotherapiemethode, in deren Rahmen angeleitete Fantasiereisen, sogenannte Imaginationen, zum Einsatz kommen. Ausgehend von einer feministischen Kritik an den Standardmotiven der KIP zur Sexualität und der damit einhergehenden Reproduktion traditioneller Geschlechterkonstruktionen untersucht Traude Ebermann den Einfluss des neuen Motivs »Die Muschel« auf die Repräsentationen des Sexuellen und der eigenen Sexualität bei der Imagination und im Übertragungs-Gegenübertragungsgeschehen. [ mehr ]

Dieser Titel erscheint im März 2019.