PD Dr. rer. medic. Dipl.-Psych. Hendrik Berth

1970  

Hendrik Berth ist 1970 im Vogtland (Osten) geboren und war als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Dresden (Pädagogische Psychologie), der Universität Leipzig (Medizinische Psychologie) und dem Universitätsklinikum C. G. Carus Dresden (Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie) tätig. Seit 2010 ist er kommissarischer Leiter der Abteilunge für Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie des Universitätsklinikums Dresden.

Stand: 09.2014

Webseite

Bücher

Cover zu 2784.jpg

30 Jahre ostdeutsche Transformation

Sozialwissenschaftliche Ergebnisse und Perspektiven der Sächsischen Längsschnittstudie

Seit 1987 begleitet die Sächsische Längsschnittstudie eine identische Gruppe Ostdeutscher auf dem Weg vom DDR- zum Bundesbürger. In diesem Buch werden die Einstellungen und Meinungen der TeilnehmerInnen in Bezug auf die deutsche Wiedervereinigung sowie ihre Identitätsentwicklung ausführlich im Zeitverlauf dargestellt.

Cover zu 2536.jpg

Gesichter der ostdeutschen Transformation

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sächsischen Längsschnittstudie im Porträt

Seit 1987 begleitet die Sächsische Längsschnittstudie kontinuierlich eine Gruppe ehemaliger DDR-Bürger. Im vorliegenden Buch treten erstmalig die wissenschaftlichen Daten der Studie in den Hintergrund, um persönlichen Erfahrungen Raum zu geben: 15 Studienteilnehmer werden porträtiert und berichten über ihr Leben in der DDR, die Wiedervereinigung und ihr Leben im wiedervereinten Deutschland. Diese aktuellen Stellungnahmen werden durch ein wissenschaftliches Kapitel zur Sächsischen Längsschnittstudie und Ergebnisse der letzten Erhebungswelle ergänzt.

Cover zu 2227.jpg

Innenansichten der Transformation

25 Jahre Sächsische Längsschnittstudie (1987-2012)

Der vorliegende Band enthält die aktuellsten Forschungsbefunde der Sächsischen Längsschnittstudie und zieht Bilanz, indem er die zentralen Forschungsfragen und -ergebnisse der zurückliegenden zweieinhalb Jahrzehnte exemplarisch widerspiegelt.

Cover zu 589.jpg

Einheitslust und Einheitsfrust

Junge Ostdeutsche auf dem Weg vom DDR- zum Bundesbürger. Eine sozialwissenschaftliche Längsschnittstudie von 1987-2006

Das Buch schildert anschaulich die Ergebnisse der »Sächsischen Längsschnittstudie«, einer weltweit einmaligen sozialwissenschaftlichen Erhebung, die seit 1987 eine Gruppe junger Ostdeutscher auf ihrem Weg vom DDR- zum Bundesbürger begleitet.

Einzelartikel Artikelnr: 8011

Alle über uns beziehbaren Einzelartikel aus Zeitschriften von Hendrik Berth